Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Shunka
(Standard)

Guten Tag!

Ich studiere Soziale Arbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Im Rahmen meiner Bachelorarbeit führe ich eine Studie durch, für die ich noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer suche.

Ziel der Studie ist es, genauer zu erkennen, welche Auswirkung Autismus auf den Lebensverlauf von Menschen hat bzw. haben kann und wie sich dies auf den Stellenwert auswirkt, den der Konsum von Substanzen mit Suchtpotential im Leben der betreffenden Person einnimmt.

Dies zu ergründen dient zum einen dazu, besser zu erkennen, wo besondere, vielleicht bislang zu wenig beachtete Stärken von Menschen aus dem Autismusspektrum liegen, zum anderen aber auch dazu, festzustellen, in welcher Hinsicht und auf welche Art eine stärkere Berücksichtigung der Bedürfnisse von Autisten von Nöten ist, um gesundheitlichen Problemen, die in Zusammenhang mit dem Konsum von Suchtmitteln entstehen können, vorzubeugen oder diese zu lindern und so zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen aus dem Autismusspektrum beizutragen.

Erfahrung mit Suchtmitteln ist nicht erforderlich, um als Teilnehmer für diese Studie in Frage zu kommen. Die Teilnahme von Autisten mit und ohne Suchtmittelerfahrung wird gleichermaßen begrüßt.

Unter dem folgenden Link findet sich ein elektronischer Vorfragebogen, welcher genauere Informationen und erste Fragen enthält. Nach dem Ausfüllen des Vorfragebogens werden die Teilnehmer entweder zum Ausfüllen eines weiteren Fragebogens oder zu einem persönlichen Interview eingeladen.
Eine Weitergabe des Links zum Vorfragebogen an andere Menschen aus dem Autismusspektrum wird ausdrücklich begrüßt.

Eine englischsprachige Fragebogenversion ist geplant. Bei Interesse daran bitte ich um Kontaktaufnahme.

Hier der Link zum Vorfragebogen: https://www.umfrageonline.com/s/5bfa26c
08.07.18, 23:45:08
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6201
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 508927
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 172875
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.1499 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder