Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Neben Autismus habe ich oder bin ich
Epileptiker 1 33.33 %
Motorisch oder im Gleichgewicht eingeschraenkt 1 33.33 %
Im Sehen eingeschraenkt oder blind 0 0.00 %
Schwerhoerig oder komplett gehoerlos 0 0.00 %
Nicht in der Lage ohne unterstuetzter Kommunikation zu interagieren da ich nicht sprechen kann 0 0.00 %
Kognitiv eingeschraenkt 0 0.00 %
PTS 0 0.00 %
Dissoziative Identitaetsstoerung F4481 1 33.33 %
Angts oder Panikattacken 0 0.00 %
Mehr oder weniger starken Schlafstoerungen 0 0.00 %

Autor Nachricht
NA66Love
(Standard)

...und mein Freund denkt, ich hab Borderline, ich kann etwas, was nur Borderline koennen.

Er bekam noch erklært von einem Freund, ich habe ADHD, aber sein Blick sprach Baende.

LG
NA66LOVE

30.12.17, 03:39:59
Link
Kaleidoskop
(in einer Seifenblase zwischen den Welten (DIS & AS & ...)

Was können nur Borderliner?
04.01.18, 17:36:36
Link
Emilia-kaulis
(Standard)

Hallo ich war Mahl hier angemeldet.
Ich kenne eine Frau wo der junge Diagnose ADHS hat und er wird auch so behandelt. Was mir auffällt er ist dabei sehr derweil versessen. Er wollte früher nicht mit Lego Spielen dann in der Therapie ja . Wir waren bzw seine Mutter in einer Gemeinde wo eine legostadt aufgebaut wurde nach 2 Tagen war das bauen zu Ende und dann würde die legostadt eingeweit wärend des Gottesdienst und das Kind fiel auf das von vielen Dingen die er gebastelt hatte von ein Fahrzeug die Figur fällte und dann ist das Kind ausgerastet und dann wird seine Mutter agressiv angegangen und er war sauer so das man früher gehen mussten. Mich erinnert es an asberger weil er 6 Jahre alt ist und schon regnen kann und gerne das 1 Mahl 1 lernen möchte. Wenn er sein wissendurst nicht bekommt und Langeweile hat spielt er verrückt. Könnte das mit ADHS oder Autismus asberger zusammen hängen? Der junge hat die Diagnostik ADHS fast alles normal mit hoher Lehrntnätigkeit. Bekommt ein Medikament zur Konzentration bevor er das bekommt ist der Junge unruhig und muss beschäftigt werden oder er rastet dann aus..
Ich war hier unter Basti10 angemeldet ich habe das Passwort vergessen und möchte der Frau und den jungen helfen
06.02.18, 12:37:42
Link
Bacardy
(Aspi)

Hallo,

ich bin knapp unter 40 Jahre alt, neu hier und habe mich schon mit Antares verbal etwas geprügelt. Verstehe aber jetzt auch, warum die Ansichtsdifferenzen zwischen ihr und mir so groß sind, nachdem ich gesehen habe, wie unterschiedlich unsere "Probleme" sind. Neben meiner Aspergerdiagose kommen weitere Begleiter hinzu, welche sich seit den jungen Jahren immer mehr gesteigert haben. Zwänge, wie meine Schilder aus den Klamotten spielen und dadurch Löcher rein machen, tue ich seit ich denken kann. Fussel von eigenen und fremden Gegenständen abspielen. In meiner Gedankenwelt leben und nichts um mich herum mitbekommen, wenn ich es nicht will oder gerade kann. (Shutdown) Und diese ganzen kleinen anderen Herangehens,- und Denkweisen. Auch das ADHS war für mich nicht immer problembehaftet. War ich halt hyperaktiv, schnell ablenkbar und raste schnell ohne erkennbaren Grund aus (Overload + Meltdown). Dann kamen durch die jahrelange Nichtbeachtung in der Kindheit und Jugend meine dauerhaften Lebensbegleiter, welche mich bis heute begleiten und wahrscheinlich auch bis zum Ende begleiten werden: Depressionen, Essstörung, Angst und Panikstörungen, Zwangsstörungen, Selbstmordgedanken, Grübelneigung, Schlaflosigkeit, soziale Phobie, schiziode PS, posttraumatische Belastungsstörung und ein Traumata. An Borderline PS bin ich zum Glück noch vorbeigerutscht.
06.02.18, 14:22:49
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 06.02.18, 16:22:57

Ich habe mich nicht verbal geprügelt. Du wünschtest Dir lediglich bessere Quellen und eine Erklärung. Diese gab ich Dir. Aus meiner Sicht nicht mehr und nicht weniger. Und ich wies Dich auf die Forenregeln hin und erklärte Dir weshalb. Mit Komorbiditäten hat das aus meiner Sicht auch Nichts gemein und ich würde Dich bitten solche Gespräche in einem gesonderten Thread mit mir zu führen, z.B. indem Du einen Bereich mit Gewaltfreier Kommunikation aufmachst.

Wenn es Dir aufgrund Deiner beschriebener Nervenzusammenbrüche ohne Grund und sonstiger Ängsten und Panik, Zwängen etc lieber ist die GfK anzuwenden, so soll Deinem Wunsch gerecht werden. Eine verbale Prügelei sieht anders aus. Ich bin auch jetzt aktuell noch entspannt und zufrieden, aus meiner Sicht gibt es von mir aus hier keinen Angriff gegen Dich (Prügel oder Ähnliches). Auch wenn mir Deine Haltung nicht für mich annehmbar oder sinnvoll erscheint, so lange Du ungefährlich bist, unterhalte ich mich sehr gern weiter mit Dir. Bisher nehme ich von Dir keine Gefahr ausgehend wahr. Ich fühle mich nicht geprügelt.

Du hast hier für mich nur eine andere Meinung, die ich ablehne.
06.02.18, 16:21:50
Link
Zephyr
(Standard)

Ich wurde früher den schizophren-ähnlichen Störungen zugeordnet. Dazu die Diagnosen Sozialphobie und Depression. Aus heutiger Sicht zusammengefasst lassen sich all diese Diagnosen mit der Diagnose Autismus revidieren. Ich wurde mit entsprechender Eigeninitiative als Autist diagnostiziert.

Neben dem Autismus habe ich vermutlich das Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS). Sofern zutreffend, eher eine mittelausgeprägte Form und überwiegend die Gelenke betreffend; mittelmäßig die Haut betreffend. Die Diagnostik steht jedoch noch aus. Die Hautelastizität ist übernormal, und so auch von diagnostizierten EDSlern bestätigt. Manche Gelenke sind bei mir hypermobil, was ebenso für EDS spricht und von EDSlern bestätigt wurde. Subluxationen sind mir ebenso nicht fremd. Ob meine Adern und/oder Organe ebenso entsprechend verändert sind, weiß ich nicht. Dies muss die Diagnostik ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit für EDS ist jedenfalls hoch, so dass eine Diagnose in der Sache sehr wahrscheinlich ist.

Andere Diagnosen oder nicht-diagnostizierte Dinge habe ich nicht oder sind mir nicht bekannt resp. bewusst.
23.03.18, 04:29:58
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 4 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 474985
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6201
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 143047
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.7767 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder