Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
[55555]
(Administrator)

geändert von: [55555] - 27.02.17, 09:20:48

Titel eingefügt.
27.02.17, 09:19:56
Link
Fabius
(Standard)

Vielen lieben Dank! Das mit dem Titel habe ich irgendwie nicht hinbekommen... zwinkern
28.02.17, 11:34:56
Link
Antares
(White Unicorn)

"Fabius: Bei diesem Forschungsanliegen geht es also um das Aufzeigen von Ressourcen, die gefördert werden können, um letztlich auch eine inklusive Anerkennung der Besonderheit von Menschen mit einer höheren Ausprägung auf der Dimension des Autismus-Spektrums in der Gesellschaft zu begünstigen."

"Feder: Die Resultate dieser Studie könnten dann in weiteren Untersuchungen verwendet werden, in denen es auch um Inklusion gehen könnte."

Ja natürlich ist das möglich. Ob allerdings der Reccourcengedanke als "Universelles Design" betrachtet werden kann, also die Umsetzung von Inklusion - da kann man ja geteilter Meinung sein. Dass Glaube(n) Berge versetzt, dazu gibt es ja einen Bestand an bestätigender Forschung. Aus meiner Sicht ist diese Aussage bereits erforscht.
28.02.17, 18:30:15
Link
Siiri
(Freifliegende)

Tolle Erklärung, Antares. Sehe ich ebenso. Die Fragen und deren Antworten zu sogenannten "Ressourcen" sind allumfassend bekannt.
Institutionen haben heute mehr intime Informationen über die Erdbewohner als in meinen Augen gesund und akzeptabel ist.
Alles dient nur einem weiteren Ausbau und funktionsfähig-Machen einer Maschine, die längst als menschenverachtend identifiziert wurde.
Da hilft es leider auch nicht mehr zu wissen, dass da auch viele Menschen sitzen und forschen, die eigentlich gute Motive haben und helfen wollen.
Es setzt auch eine gewisse Naivität und unbewusste Überheblichkeit voraus (siehe Verhältnis Behinderter/Nichtbehinderter) zu erfragen, wo denn genauestens die Glaubens- und Copemechanismen eines Autisten liegen, der ja "aus der Reihe tanzt", die unbedingt inklusioniert werden muss, ohne gleichzetig zu hinterfragen, ob die Reihe vielleicht in ihrer Definition als Reihe falsch ist.
04.03.17, 16:44:51
Link
Fabius
(Standard)

Liebe alle,

ich bedanke mich schon einmal ganz herzlich für die fleißige Teilnahme an unserer Studie. Insgesamt benötigen wir etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und würden uns daher freuen, wenn ihr sich noch einige von euch die Zeit nehmen und unseren Fragebogen ausfüllen würden:

https://www.soscisurvey.de/Autismus_Spiritualitaet/
22.03.17, 17:35:33
Link
Fabius
(Standard)

Liebe alle,

ich möchte mich bei allen schon einmal ganz herzlich für die tolle Unterstützung, die Hinweise und kritischen Anmerkungen bedanken!

Die Hälfte ist bereits geschafft - 100 TeilnehmerInnen brauche ich aber noch. Falls jemand also nicht Lust und Zeit hat, würde ich mich riesig über Unterstützung freuen! freuen
02.11.17, 10:45:11
Link
Antares
(White Unicorn)

"Ziele
Interprofessionelle Erforschung der komplexen Zusammenhänge, die zu Heilung und Gesundung beitragen, insbesondere zu den salutogenen Ressourcen und Coping-Strategien chronisch Kranker. Besondere Beachtung finden hier die im Gesundheitssystem wenig berücksichtigten spirituellen Bedürfnisse chronisch Kranker und alter Menschen.

Wir führen klinische Studien im Bereich der Mind-Body-Medizin durch, die die Krankheitsbewältigung und Gesundungs-Ressourcen chronisch Kranker modulieren und zur Verbesserung ihrer Lebensqualität und -zufriedenheit sowie der Krankheitssymptomatik beitragen. Das langfristige Ziel ist somit, dass sich Patientinnen und Patienten (vor dem Hintergrund eines verbesserten Selbst-Managements) wieder als aktiv ihr Leben gestalten – möglicherweise auch mit einer bestehenden Krankheitssymptomatik. Die entsprechenden Inhalte werden im Rahmen der universitären Lehre an Studenten vermittelt sowie in Fachvorträgen für Ärztinnen und Ärzte sowie für Patientinnen und Patienten vertieft."

Ich glaube, dass Du überhaupt nicht verstanden hast, was hier in den Forenregeln steht. In dieser Umfrage wird anscheinend voraus gesetzt dass:

Autisten chronisch krank sind?

Oder wie ist das zu verstehen was diese Professur erforscht? Es fehlen dahingehend in der Umfrage sämtliche Fragestellungen wie: ist es ethisch überhaupt vertretbar einen Autisten als "krank" zu bezeichnen - ja sogar chronisch krank - im grundlegenden Forschungsziel?

Ich finde das ganz schlimm, wenn in diesem defizitären Gedankensystem auch noch die Spiritualität befragt wird... was bringt es Menschen die eugenischen Strömungen unterliegen, sie nach ihrem Glauben zu fragen, in einem Atemzug man sie "krank" benamst?

Wie kann man seinen Glauben bewahren, als Minderheit die einer eugenischen Bestrebung unterliegt, das wäre vielleicht eine gute Frage, steht doch Jesus als gekreuzigter beschrieben, der nie den Glauben verlor. In Anbetracht der massiven Abtreibungs-Fälle von jenen die "anders" sind, finde ich diese ganze Frage irgendwie anmaßend schon fast, es löst in mir Wut aus, dieser Umstand.
02.11.17, 12:08:24
Link
Fabius
(Standard)

​Liebe alle,

zunächst einmal herzlichen Dank für die Anmerkungen und Kritik am Fragebogen. Ich nehme das dankend an und würde viele Punkte sofort unterschreiben. Das werde ich alles ganz offen in der Diskussion und Kritik zum Projekt beschreiben.

Um das Projekt abschließen zu können, benötige ich aber leider immer noch 36 TeilnehmerInnen​ und würde mich sehr freuen, wenn noch die ein oder andere/der ein oder andere mich unterstützen würde.

www.soscisurvey.de/Autismus_Spiritualitaet/

Sobald ich die 200 TeilnehmerInnen "voll" habe, werde ich privat 250€ an den Verein Achtsam e.V. (http://www.achtsam-mg.de) spenden, um auch wieder ein etwas als Dank zurück zu geben.

Vielen Dank für die Unterstützung!
08.02.18, 09:46:39
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 08.02.18, 09:59:14

Ich mag Vereine nicht, die schon die Grundlagen nicht einhalten, wie auf pathologisierende Sprache zu verzichten.

Spende doch lieber an Autisten-Verein das Geld, so mein Rat, wie z.B. auties e.V. der Verein in dessen Forum Du Dich hier aufhältst? Du befindest Dich hier in einem Forum von Autisten für Autisten die Autisten als Teil gesunder menschlicher Vielfalt sehen.

In mir ruft das keinesfalls positive Gefühle hervor, wenn Du jenen Geld spenden ankündigst die das Prinzip weder leben, noch ausführen im Umgang mit Autisten. Und auch überhaupt keine Autistenmehrheit im Vorstand haben und überhaupt ^^ Ich bin froh, dass Dir noch Teilnehmer fehlen, ich gönne diesen Vereinen keinen Pfennig - auch wenn ich hier vielleicht emotional unfair bin und/oder Dir eigenartig erscheine.

Mich macht sowas eigentlich nur wütend, wenn Studien missachtet werden (dass Autisten selbst Stigma und Pathologisierung ablehnen) und Autisten in ihrer Stimme übergangen werden.
08.02.18, 09:58:23
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Fabius,
wir hatten lange keinen Menschen mehr im Forum, der so stringent nur sein Ziel der Fristerfüllung und Umsetzung einer Studie verfolgte.

Ihre Universität stellt sich so dar: "Zur Freiheit ermutigen, nach Wahrheit streben, soziale Verantwortung fördern.
Studierende, Dozierende und Forschende, die ihr Wissen und ihre Kompetenz an der Praxis reflektieren. Freiräume, die dazu auffordern, Studium und Entwicklung selbst in die Hand zu nehmen. Werte, die Neugierde, Gestaltungswille und Menschlichkeit vereinen.
Dafür steht die UW/H. Und wofür stehen Sie?"

Ja Fabius, wo stehen Sie?

Bei Forschungsprojekten in psychologischen/medizinischen Bereichen (für die erhebliche Drittmittel eingeworben werden) werden sehr großzügige Aufwandsentschädigungen gezahlt. Warum bedienen Sie sich der Menschen in unserem Forum, zahlen aber nichts an die Teilnehmer sondern spenden einen eher lächerlichen Betrag an einen Verein Ihrer Wahl, für den Sie dann eine Spendenbescheinigung erhalten, die Sie für Ihre persönlichen Interessen verwenden können?

Bitte teilen Sie uns die Kontaktdaten von der/dem Vorsitzenden Ihrer Ethikkommission mit.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
09.02.18, 05:33:34
Link
Fabius
(Standard)

Ich erhalte keine Aufwandsentschädigung - was übrigens in der Wissenschaft auch nicht erlaubt ist - und wir haben für das Projekt auch keine Drittmittel erhalten. Es geht lediglich um eine Grundlagenforschung, die ich aus reinem Interesse durchführe. Meine persönliche Motivation die Studie abzuschließen ist außerdem, die Promotion abschließen zu können.

Den Verein habe ich gewählt, da ich einige Mitglieder dieses Vereins persönlich kenne und mich daher persönlich mit ihm verbunden fühle.
11.02.18, 12:48:25
Link
Fabius
(Standard)

Übrigens "bediene" ich mich keiner TeilnehmerInnen, sondern würde mich über eine Teilnahme freuen - die Teilnahme ist ja freiwillig.

Die Studie (Antragsnummer 136/2017) wurde von der Ethikkommission der Universität Witten/Herdecke als unbedenklich bewilligt.
11.02.18, 13:06:46
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6201
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 474671
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 142856
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.9525 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder