Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
OWL
(Standard)

Hallo Fundevogel,

also hier gibt es SHG`s, aber die sind alle vom Verband bzw. den ABA-Autismusvereinen gesteuert. Weißt, was ich meine! Und dann auch nur für Kinder/Eltern, keine erwachsenen "Freien Autisten" wie wir. Die wünschen keinen Austausch, denn wir könnten den Eltern ja erzählen, was die dort in Wirklichkeit mit den Kindern...aber lassen wir das, ich muß dann ehrlich immer weinen. Ansonsten gibt es hier meines Wissens keine Gruppen/Initiativen.

Haben hier in Bielefeld versucht eine SHG über den PARIÄTISCHEN aufzubauen, aber es ist nun mal so, dass sich da nur Autistinnen und Autisten gemeldet haben, die sich selbst als krank ansehen. Das ist nicht so mein Ding. Wobei ich immer dazu sage, wer sich als krank ansieht, bitte. Habe auch nichts gegen die, aber unterhalten sich halt nur über ihre Medikamente und kommen aus ihrer "Opferrolle" nicht raus. Wobei es sicherlich auch Autisten gibt, denen Medizin gut tut, das will ich nicht falsch verstanden wissen.

Deswegen habe ich versucht, hier in Bielfeld/Ostwestlane-Lippe(OWL) mit der Webseite www.Autisten-in-OWL.jimdo.com eine unabhängige Plattform zu etablieren.
Hängt auch ein Forum dran, was sich ausschließlich mit dem Thema "Neurodiversität - Autismus - Antirassismus" beschäftigen soll.



Viele Grüße

Christoph


P. S.: Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass ich meine Initiative noch im Forum vorstellen will.
29.04.16, 17:19:43
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von OWL:
Haben hier in Bielefeld versucht eine SHG über den PARIÄTISCHEN aufzubauen, aber es ist nun mal so, dass sich da nur Autistinnen und Autisten gemeldet haben, die sich selbst als krank ansehen.

Schade, vielleicht braucht es da etwas mehr Geduld.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
29.04.16, 17:34:10
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Zitat von OWL:

Deswegen habe ich versucht, hier in Bielfeld/Ostwestlane-Lippe(OWL) mit der Webseite www.Autisten-in-OWL.jimdo.com eine unabhängige Plattform zu etablieren.


Der auties-Link auf deiner Seite funktioniert nicht automatisch.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
29.04.16, 18:36:58
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 29.04.16, 20:37:48

Beim Paritätischen eine SHG aufbauen, da kann man sich gleich eine Schaufel nehmen und ein Grab buddeln anfangen ^^ das geht per se nicht - außer man sucht Autismus-Krankheits-Fanatiker, ABAler und Co.

Seit ich da so tief rein geguckt hab in die ganzen "Szenen" weigere ich mich überhaupt von "Autismus" zu sprechen. - *schüttel* als hätte man einen Schnupfen.

Ne, Autist ist schon in Ordnung, oder Autistin, aber dass ich einen "Autismus haben" soll - da gräuelt es mich mittlerweile.

Mit dem Paritätischen - ob nun Länder oder Bund ist ungefähr so als würde man über Autismus Deutschland eine SHG aufbauen... die nehmen so Vereine gern wie Steg e.V. und Co, also ganz üble Sorte. Kannst ja mal gucken, was für eine politische Gewichtung z.B. hier in Berlin der Paritätische hat, da graut es einen. Wenn man mit denen telefoniert wirds dann natürlich nicht besser.

Ob der Bundesverband so extrem hardcore ist wie der Landesverband hier in Berlin oder ob die anderen Landesverbände nicht ggf auch eine Abspaltung planen, das weiß ich nicht, so tief bin ich in die Gerüchteküche dann doch nicht.

EDIT:

Ach so... ja was noch ein bisschen ungünstig ist könnte sein, eine SHG, also Selbsthilfegruppe aufzubauen. Das ist per se etwas, wo sich "chronisch Kranke, Betroffenen, etc" treffen. Das Wort impliziert somit an sich schon sowas in der Richtung. https://de.wikipedia.org/wiki/Selbsthilfegruppe

Versuch mal was richtig Schönes zu gründen, das gar nichts mit Autisten zu tun hat z.B. eine Freizeitgruppe für egal was und sag das ist "inklusiv barrierefrei auch für Autisten". Dann kommen Nicht-Autisten ebenso wie Autisten. So habe ich das erfahren und kenne von daher auch Autisten. Nur nannte man das früher noch nicht "inklusiv barrierefrei auch für Autisten" sondern das war einfach so ^^ also waren auch Autisten da, die sich dort wohl fühlten. Ich weiß ja schon seit ich junge Erwachsene bin, dass ich Autistin bin. War mir nur so lange wurst, bis ich erlebte wie sie jetzt 30 Jahre später mit den autistischen Kindern umgehen. Grausam. Somit hab ich jetzt sogar eine Diagnose *grins* - wegen der Verpflichtung als Interessenvertreter auftreten zu können, so einen "Zettel" zu besitzen ;)

Es scheint mir zumindest so, dass eine Ansammlung von vielen Autisten nur weil es Autisten sind an sich sinnlos ist, wenn sie allesamt gesund sind... Außer sie verfolgen Ziele.

Wo sich allerdings mehrere Autisten die sich als gesund erleben auf einem Fleck sitzen ist bei uns im Verein z.B. wenn es darum geht die Stadt inklusiv zu gestalten. Aber das hat dann wieder gar nichts von einer SHG im eigentlichen Sinne, sondern ist eher wie eine Konferenz. Das dient dann aber wieder weniger dem geselligen Beisammen Sein, sondern hat etwas mit fachlicher Kompetenz als Autist zu tun um Barrieren zu beseitigen versuchen mit anderen Trägern etc.

Ich wünsche Dir, dass Menschen kommen werden, die Du gern in Deinem Umfeld hättest zu eurem Autistic Pride - Day. Ich werd mal sehen was ich machen kann, ob ich selbst da sein werde, ist ja in Berlin oder andere aus dem Verein die in Berlin leben. Dann können wir uns auch gern dort treffen.

Ich schreib hier dann nochmal ob jemand von uns kommen wird zu eurem Autistic-Pride-Day.


29.04.16, 20:15:21
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Interessen und Ziele öffentlich zu machen und daran nicht behindert zu werden, gibt es auch andere Möglichkeiten als SHG's.
Hier sei an die "alte Idee" erinnert, "Partei" zu ergreifen:

Wikipedia:

"...Bei der öffentlichen Finanzierung der Parteitätigkeit werden in Deutschland unterschiedliche Wege nebeneinander genutzt: Die staatliche Teilfinanzierung (früher: Wahlkampfkostenerstattung) deckt einen beachtlichen Teil der Gesamtkosten. Hinzu kommen die steuerliche Begünstigung von „Kleinspenden“, Mitgliedsbeiträgen und Mandatsträgerabgaben. Als weitere Formen der indirekten Finanzierung sind kostenlose Sendezeiten für Wahlwerbung in öffentlichem Rundfunk und Fernsehen sowie die Bereitstellung von Plakatflächen durch kommunale Behörden zu erwähnen.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
30.04.16, 19:08:11
Link
OWL
(Standard)

@Fundevogel
Danke Link!

@Antares

Wie gesagt, gerne mal emailen, können auch Telefonnummern austauschen. Telefonat geht natürlich auf meine Kosten. Vielleicht ist telefonieren mit Dir aus auti-Gründen leider nicht möglich, soll es ja auch geben? Was machst Du für eine Interessenvertretung? Würde mich sehr gerne mit Dir in Berlin treffen, einfach um dort Kontakte aufzubauen. Bin das Wochenende ab 17.06.2016 in Berlin. Hast Du Kontakte dort zum Verein, Autistenkommune, möchte gerne mal dort vorbeischauen.
02.05.16, 17:37:01
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 03.05.16, 08:03:21

*kicher* ja, was es alles gibt ^^ Ich selbst habe festgestellt, dass es nicht möglich ist vorherzusagen welche Barrieren nun genau welcher Autist im Leben vorfindet. In der Regel waren meine Vermutungen nicht korrekt. Somit hab ich das nun aufgegeben Listen abzuklappern a la: telefonierst Du? schreibst Du? XYZ... du... mich erinnert diese Frage an meine Odyssee. Es gibt nicht den Autisten. Jedes Kind braucht auch etwas anderes und zeigt andere Verhaltensweisen und hat andere Bedürfnisse... Es verbindet aus meiner Sicht die Autisten zu wenig:

- irgend welche Punkte aus der Möglichkeitswelt (http://autisten.enthinderung.de/kollision/)
- irgendwie Reizverarbeitung anders
- dadurch irgendwie Wahrnehmung und Denken anders

mehr wie die Hochsensibilität und die immer in verschiedenen Bereichen, sowie die Verschiedenheit in der Wahrnehmung und die deutlich anders haben Autisten aus meiner Sicht nicht gemeinsam. Dadurch behaupte ich es ist irgendwas physiologisches in der Neurologie, was völlig egal ist, da es eh jeder anders hat - Hauptsache die Barrieren werden individuell im Sozialraum beseitigt, sowie allgemein häufig auftretende Barrieren in der Öffentlichkeit aus dem Weg geräumt durch universelles Design.

Aber danke der Nachfrage ^^ mir selbst ist es völlig gleichgültig ob ich telefoniere, oder schreibe, oder persönlich anwesend bin. Wir selbst sind der White Unicorn e.V.i.G. - Verein zur Entwicklung eines autistenfreundlichen Umfeldes. Wenn Du anrufen möchtest, so kannst Du das gern tun.

Wir basteln im Wesentlichen an Projekten.

http://www.white-unicorn.org/?mod=impressum

03.05.16, 07:59:00
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von Antares:
Es verbindet aus meiner Sicht die Autisten zu wenig

Nur weil es verschiedene Profile gibt? Finde ich eigentlich nicht. Der Kern ist gleich. Oder kannst du eine andere Systematik definieren, die Sinn macht?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
03.05.16, 13:55:58
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 03.05.16, 14:18:28

Ich bezog diese Aussage auf die Nachfragerei... magst Du telefonieren, Du bist doch Autistin?! Was Du telefonierst! Waow... (Gleiches bei Mutterschaft, Verheiratet, arbeitend, sprechend,...) aber dann kannst du ja keine Autistin sein...

Dieser Satz ist mir bei mir nun sehr häufig aufgetaucht, so oder anders. Ebenfalls gibt es das anders herum, als ich mal dachte "nett" zu sein, wenn ich das frage. Es scheint sogar eher die meisten zu nerven. Oder wenn mir ein Autist erklären möchte alle Autisten telefonieren nicht gern... da geht mir dann innerlich auch ein Schaudern durch, wenn ich mir denke der verbreitet das nun als allgemeingültig. Da kommt man dann wieder zu dem: waow Autist telefoniert ... grrr

Um als Interessenverbände aufzutreten reichen die Barrieren vollkommen aus als verbindendes Element, klar. Eine der 24 x 24 Möglichkeiten wird jeder von uns aufweisen. Da kann einheitlich was gefragt werden etwa: wie stellen sich Autisten Ruhezonen auf Flughäfen vor in einem universellen Design - welche Barrieren gilt es dort zu beachten? etc. was häufig auftritt muss dann umgesetzt werden wie z.B. Hall mit Schall gefüllt in Räumen wird unzählige Male als unangenehme starke, unüberwindbare Barriere genannt.

576 Kombinationen sind aber allein möglich bei einer Liste von 24 verschiedenen Barrieren - und wer weiß ob die vollständig ist...

Da wird man ja mit der Fragerei wenn man einem einzelnen Autisten gegenübersteht und sich nicht um öffentliches Design gerade Gedanken macht nicht fertig und die Wahrscheinlichkeit, dass man etwas fragt das inkorrekt ist, ist bei 1 Frage zu Beginn exorbitant hoch, also eigentlich die Regel. Man kann sich die Frage: magst Du telefonieren (schreiben, persönlich anwesend sein, in Räumen, draußen,...) also getrost bleiben lassen so finde ich, außer man fragt sie um zu erfahren: ne... also bei mir ist das alles anders.

03.05.16, 14:05:32
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

@OWL:
Rückmeldung aus der Elternszene "Die sind aber hart." ;)

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
05.09.16, 23:27:41
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 186182
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Flüchtlingsdebatte
232 125794
04.04.17, 10:42:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 526669
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Archiv
Ausführzeit: 0.044 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder