Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
drvaust
(Autistenbereich)

Zitat von Leah:
... denn der Fortpflanzungtrieb oder jedenfalls die Fortpflanzungsfähigkeit nimmt ja ab, ...
Hat das wirklich etwas mit der Fortpflanzungsfähigkeit zu tun? Abgesehen davon, daß die Liebe grundsätzlich der Fortpflanzung dient. Liebt eine 30-jährige anders als eine 60-jährige?
Ich meine, daß die Fortpflanzungsfähigkeit nicht wesentlich für die Liebe ist. Reifere Liebe ist für mich die Folge einer reiferen Persönlichkeit mit Liebeserfahrung. Natürlich denkt eine 60-jährige nicht mehr daran, eigene Kinder zu bekommen, eine 30-jährige schon (bzw. Verhütung). Ein Liebespaar im Altersheim kann sich wie ein 20-jähriges Paar benehmen.
Oder liege ich da falsch?
01.10.13, 23:07:57
Link
Leah
(Autistenbereich)

Ob es wirklich etwas damit zu tun hat, weiß ich nicht. Das war nur etwas, was mir zusammengefasst bei einem Teil der Posts aufgefallen ist.
05.10.13, 06:02:20
Link
Larsen46
(Asperger Diagnose F84.5)

Hm, ich hab mir gerade das Bild von jemanden angeguckt, um mich zurückzuerinnern, wie sich sowas anfühlt. Ich kann es nicht beschreiben! Ich rede dann glaube ich oft nur noch Stuss, wenn ich in seiner Nähe bin, bin da noch wie ein Teenie und seh auch noch so aus. Bei demjenigen ist auch viel Nähe angesagt und ich hab dann Probleme ihm zu zeigen wie sehr ich ihn doch lieb hab!

Neugeboren 2010 im *AR

http://loevelarsen12.123hjemmeside.no/386431936
17.03.14, 20:10:05
Link
hjqsra
(Standard)

geändert von: hjqsra - 28.10.19, 11:45:30

Zitat:

Wie fühlt ihr Liebe?
Wie erkennt ihr, dass es Liebe ist?
Findet/glaubt ihr, dass die Liebe zwischen einem Autisten und einem nicht-Autisten schwierig ist?


Zitat:
... Wie fühlt ihr Trauer? Wie sehr ihr rot? Wie riecht ein Schnitzel für euch? Wie klingt das C für einen Autisten?


Das dachte ich zunächst auch.
Andererseits kommt mir dadurch gerade die Theorie in den Sinn: Dass rot z. B. für jemand anderen so aussehen könnte, wie für einen persönlich blau, - nur bei beiden heißt es rot und beide greifen zu dem als rot definierten Stift? Vielleicht saß ich heute zu lang am PC...
Aber Klänge werden auch von unterschiedlichen Leuten als schief oder gerade empfunden / angenehm oder unangenehm. Bei Keyboards hinterfragt niemand den Klang? Aber Gitarren werden ständig umgestimmt.

Meine ersten Antworten auf die Threadfragen wären zunächst:
- Vermutlich anhand meiner Sinneszustände in Reaktion mit der Umwelt
- Vermutlich anhand meiner Sinneszustände in Reaktion mit der Umwelt
- Kommt auf die Umstände an?

Zuneigung fühle ich zu Wesen / Dingen, mit denen ich mich verbunden fühle oder mit denen ich mich verbunden fühlen will. Zu denen kann ich zeitgleich oder im Wechsel auch Abneigung empfinden aus Angst.
Harmonisch liebt man vielleicht in universeller Zweifelsfreiheit?

Verknalltheit empfinde ich bislang auch als "gequetschteres" Moment-Feuerwerk, bei dem man mit dem Verstand hinterherhinkend neben seine gewöhnliche Spur gerät oder mit enormen Kraftaufwand dagegen hält und genauso wieder davon weg stolpert oder das Gefühl hat zu implodieren, wenn man es sich verbietet.
Wenn sich eine harmonische Verbindung aus so etwas ergibt ohne dass dadurch etwas anderes in Aufruhr versetzt wird, würde ich so was als lustig betrachten, insofern man sich nicht gerade schon anderweitig neben der Spur befindet. Es scheint mir jedoch in diesem System zu wenig Raum oder zu viel Angst für soetwas zu geben. Einer ist immer? verletzt. Dabei scheinen solche Feuerwerke eigene Harmonien zu haben. Ich glaub in der Regel gehen solche Verbindungen entweder immer mal wieder auf Nähe und Abstand oder verlieren irgendwann ihre Tangenz. Wobei meine Erinnerung bei egal wem nie zu vergehen scheint, da ich ein starkes Gedächtnis habe und nicht all zu viele Neu-Kontakte habe, aber auch nicht wenige von meinen Umzügen her.
Auch in meinen Träumen ist es bei den vorneherein-Seelenverwandten so, dass sie dort wie selbst-verständlich auftauchen, auch wenn ich sie zuvor noch nicht häufig im Leben traf. Und wenn die Feuerwerks-Personen da auftauchen, ist das jedes Mal dort auch wie ein "Bäm", aber wenn ich aufwache und das Gefühl verblasst ist, habe ich sie dann auch wieder aus dem Kopf, - je nach dem, wie sehr ich mich auch seelisch mit ihnen verbunden fühle im Nachhinein und es umgekehrt den Anschein macht. Und das Gefühl nach dem Aufwachen ist auch nicht nur toll. Das schmerzt auch. Hingegen träume ich von Menschen, mit denen ich mich überwiegend harmonisch verbunden fühle, wache ich mit einem Zufriedenheitsgefühl auf.

Körperlich angezogen gefühlt habe ich mich noch nie sonderlich von jemandem, mit dem ich mich seelisch von vorneherein harmonisch verbunden fühlte. Die, bei denen ich neben die Spur geriet, empfand ich irgendwie auch als Idioten, aber fühlte mich auch mit denen verbunden. Nur auf anderer Schwingungsebene oder wie ich das erklären soll. Dabei jede Verbindung auf unterschiedliche Weise und manchmal schien die Verbundenheit auch zu wachsen oder sich mehr zu verfestigen. Wobei es in meinen Fällen nie zu Trieb-Situationen kam, was mir situativ recht war / ich zum Teil mit topedierte, da das für mich zu schnell gegangen wäre oder weil ich mich aufgrund der ständigen Overloads auch ständig panisch fühlte und das Ausleben von körperlichen Trieben mir auch allgemein weniger wichtig zu sein scheint. Also meinen Seelenwünschen untergeordnet.

Einige Seelenverbindungen, gleich ob mit vergangenem "Bäm" oder ohne, empfinde ich bis heute, - auch wenn der Kontakt bei manchen zwischendrin pausiert und sich zu manchen verloren hat, - ist es jedes Mal, wenn man sich wieder begegnet als wäre es nie unterbrochen gewesen und auch so meine ich die Verbindung noch irgendwie zu spüren / die andere Person nicht vergessen zu können.

Nur, die, mit denen ich mich geistig kaum verbunden fühlte, kommen mir nur selten in Erinnerung. Wobei das vermutlich einfach aus geringen Tangenzgründen resultiert. Was ein Mal in mein Herz gelangt, lebt dort verewigt. Manches kann man vielleicht auch einfach nicht wörtlich erfassen / wiedergeben.
27.10.19, 23:18:30
Link
Q9FOB
(Standard)

Zitat von hjqsra:
Einige Seelenverbindungen, gleich ob mit vergangenem "Bäm" oder ohne, empfinde ich bis heute, - auch wenn der Kontakt bei manchen zwischendrin pausiert und sich zu manchen verloren hat, - ist es jedes Mal, wenn man sich wieder begegnet als wäre es nie unterbrochen gewesen und auch so meine ich die Verbindung noch irgendwie zu spüren / die andere Person nicht vergessen zu können.

Das kenne ich auch. freuen
06.11.19, 12:18:34
Link
hjqsra
(Standard)

freuen
07.11.19, 16:31:53
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 3 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 658773
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 384453
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.8719 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder