Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Gabi
(Angehörigenbereich)

geändert von: Gabi - 02.12.10, 17:18:59

Im Osten wurde man gleich weggefangen hätte man nur versucht eine Demo zu machen und das wusste jeder ... das war reiner Selbstmord ... Ja sicherlich gab es nach dem Krieg auch welche die genau so gejammert haben und gesagt was denn ...was war doch alles gut waren glücklich mit ihren Göbbelschnautzen und ihren neuen Jobs in der Rüstungsindustrie konnten sich wieder mehr leisten ... meinten wohl das Zeug wird alles einfach nur so zum Angucken hergestellt ...der Gefangenenzug wurde durch die Dörfer getrieben die Leute haben gesehen wie die Menschen da durchgetrieben worden sind halb verhungert hingefallen wieder auf weiter...nein Hans keiner wusste was davon meine Mutter hat erzählt das sie den selber gesehen hat und so viele andere vom Dorf auch keiner durfte denen was zu essen geben sie hatten Angst ...das über viele Kilometer keiner wusste das ?....

Es scheint eine Gerechtigkeit zu geben dieses Naziionalsozialistische Systhm das 1000 jährige Reich ist mit Pauken und Trompeten untergegangen ...
Der Sozialismus war eine gute Idee aber der Mensch ist ein Raubtier und einige werden sich immer an die Spitze setzen und eine grosse Masse regieren und den Obersten geht es gut und unten denen nicht so aber im Osten warst du dazu verdammt das es dabei blieb ...im Westen konntest du dich hocharbeiten ...was heute wohl auch nicht mehr so ist seit dem Mauerfall ist einiges hier was mir verdammt bekannt vorkommt ... Ist der Sozialismus wirklich gescheitert ...?
Offiziell ist er mit Pauken und Trompeten kaputt gegangen genau so wie das 1000 jährige Reich ...Menschen waren am jubeln rissen mit Freuden die Mauern weg usw. und heute nach 20 Jahren höre ich gejammer wie schön das da doch alles war ... villeicht ist es bei einigen Menschen so dass nach einer gewissen Zeit negatives verblasst und positives verstärkt wahrgenommen wird und die die unter den damaligen Verhältnissen gelitten haben leben nicht mehr oder aber es geht ihnen besser und sie wollen daran nicht zurückdenken schauen lieber nach vorne und nicht mehr zurück ...ich habe bei diesem Tread gesehen wie es mir ging ich war wie in vor 30 Jahren zurückversetzt und es hat mir nicht gut getan ich lebe im Heute und muss heute sehen wie ich das beste aus einer Situation mache und das ich so lebe damit ich zufrieden bin mit mir selber die Vergangenheit ist geschehen das ist nicht mehr zu ändern aber die Zukunft kann man noch ändern jeder für sich in seiner kleinen Welt ... L.G.Gabi
Edit : Ich will nicht dass es mir sehr gut geht und anderen deshalb schlecht ... wenn ich weiß das es anderen schlechter geht dann kann ich auch mal auf was verzichten ...ich weiß das wollen viele nicht denken nur an sich und das finde ich schlimm ...ein jeder von uns baut mit an der Zukunft es kommt auf jeden von uns an wie wir sie gestalten und unsere nachfolgenden Generationen werden in dieser Zukunft leben müssen ...werden sie uns danken oder werden sie uns verdammen ?

Wenn du zur Welt kommst und geliebt wirst und geliebt wirst wenn du sie wieder verlässt ,dann ist alles in Ordnung - mit allem was dir dazwischen passiert kannst du dann fertig werden. M.J.Jackson
02.12.10, 16:49:40
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

geändert von: 55555 - 02.12.10, 18:24:54

Zitat von Gabi:
Menschen waren am jubeln rissen mit Freuden die Mauern weg usw. und heute nach 20 Jahren höre ich gejammer wie schön das da doch alles war

Zum einen gibt es sehr verschiedene Meinungen, die sich nicht einmal unbedingt geändert haben müssen, zum anderen geben heute selbst viele an die Situation damals nicht überschaut zu haben und ziemlich naiv gewesen zu sein.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
02.12.10, 18:24:33
Link
Hans
(Autistenbereich)

geändert von: Hans - 02.12.10, 20:13:52

Ich fand es verwunderlich, daß die Eltern,
die 89 noch die Fenster im FDJ-Heim kaputt geworfen haben,
sich dann 90 bei mir beschwerten,
daß "die Jugendlichen" an den Bus-Wartehäuschen herumlungern und rauchen.
Sie haben sich also im übertragenen Sinn darüber beschwert,
daß es im Westen keine vergleichbare Institution gab.

"Ja wenn wir das vorher gewußt hätten..."

Die Gefangenentransporte oder Verschleppungen waren doch zumeißt mit Güterwaggons,
da kann man nicht hineinschauen, was da transportiert wird.
Bei uns hat das keiner gesehen und meine Mutter ist täglich mit dem Zug zur weiterführenden Schule gefahren.
Das war eine geheime Sache, die lange Zeit wirklich gut geheim gehalten wurde.

Aus Deinem Dorf war wohl auch nie Einer bei uns, um uns davon zu erzählen.
02.12.10, 20:02:38
Link
Gabi
(Angehörigenbereich)

geändert von: Gabi - 02.12.10, 20:34:10

Ja 55555 ich respektiere das auch das jemand eine andere Meinung hat und dass viele erst im Nachhinein gemerkt haben dass im Westen nicht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen und sie in der DDR wohl besser gefahren sind... ich habe eben meine Meinung hier vertreten aus eigenem Erleben bis auf den Gefangenenzug das weiß ich nur von Reden ...ich will damit sagen dass es auch in der DDR nicht nur eine Sonnenseite gab es gab auch eine Schattenseite und auf der war nun mal ich und ich will nie wieder gezwungen sein in diesen sozialistischen Verhältnissen leben zu MÜSSEN wenn mir mein Leben lieb ist ... ich könnte noch vieles argumentieren aber warum die DDR ist Vergangenheit so wie das 1000 jährige Reich auch ...beide Führer haben sich aus dem Staub gemacht( Selbstmord und Flucht nach Cuba ) haben nicht zum dem gestanden was sie jahrelang als gut und richtig probagiert haben...warum ? Gut egal ...sind beide tot und stehen hoffentlich vor einem höheren Richter ...Der Kapitalismus brauchte nie den Sozialimus um Dinge zum Besseren zu wenden z.B abschaffung der Sklaverei oder weitgehende Abschaffung des Absolutismus und der Wandel in Demokratie usw...es hat immer auch hier couragierte Menschen gegeben die auch unter schweren Opfern Dinge grundlegend verändert haben und ich hoffe dass es solche immerwieder geben wird . Das Problem ist eben dass alles nur im Begrenzten Maße vorhanden ist und wenn einige wenige zuviel wollen in Saus und Braus leben und mehr haben wollen als sie brauchen dann bleibt für andere immer weniger über und für die die ganz unten stehen fast nichts ... solange sich das gefallen lassen wird geht das auch gut aber wenn die Menschen dagegen aufbegehren dann fällt alles in sich zusammen und es entsteht etwas neues ob nun besser oder nicht darüber werden dann auch wieder verschiedene Meinungen sein ... dabei werde ich es für mich ersteinmal belassen ... L.G.Gabi

@Hans wohl nicht über die Mauer gekommen ? Darum erzähle ich es ja... es gibt auch ein Lied davon dieser Gefangenenzug wurde zu Fuß getrieben ... das Lied habe ich aber verdrängt und ich strenge mich jetzt nicht mehr an es wieder hervorzukramen ...es geht mir auf die Psyche... diese sache ist für mich jetzt beendet.L.G.Gabi

Edit : Geraucht habe ich schon mit 11 Jahren mit Klassenkameraden zusammen im Bushaltehäuschen damit wir nicht so schnell gesehen worden sind war noch so ein gemauertes und gesoffen haben wir später auch das war der Lieblingszeitvertreib auch unserer Jugend ...

Wenn du zur Welt kommst und geliebt wirst und geliebt wirst wenn du sie wieder verlässt ,dann ist alles in Ordnung - mit allem was dir dazwischen passiert kannst du dann fertig werden. M.J.Jackson
02.12.10, 20:21:00
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Hans: Abweichung zur Richtigstellung:
Es wurde vieles sehr lange gewusst. Es gab 1943 Überfliegungen der Alliierten über KZ's auch mit der neuen Farbkameratechnik und gestochen scharfen Fotos von KZ's und den auf den Plätzen befindlichen Menschen. http://www.mauthausen-memorial.at/db/admin/de/index_main.php?cbereich=5&cthema=452&carticle=842&fromlist=1
Zitat Wikipedia: "Die Alliierten hatten seit dem 31. Mai 1944, nachdem britische Flugzeuge von Apulien (Unteritalien) aus nach Südpolen fliegen konnten, Luftaufnahmen von Auschwitz." etc.

Ich kann mich erinnern gelesen zu haben, dass, als diese Aufnahmen auf Initiative der Piloten und Fotografen unter der Helmut-Schmidt-Regierung als Fotobuch auf den deutschen Markt gebracht werden sollten, das Buch auf den Index gesetzt wurde, um politische Verwicklungen zu unterbinden.

Die Befreiungen aus den KZ's waren von den Alliierten pressewirksam inszeniert worden. In vielen Fällen wurden die Kinder von einflussreichen Parteigenossen ausfindig gemacht, versammelt und dann unter Fernsehbegleitung als erste in die Lager gesandt, damit sie sehen sollten, was ihre Väter angerichtet hatten.

Eine Bekannte, die sich als Jugendliche von ihrem Vater abgewendet hatte, musste mit anderen Kindern und Jugendlichen in Bergen Belsen "einmarschieren". Sie litt von dieser Stunde an lebenslang am ganzen Körper unter schwerer Schuppenflechte.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
02.12.10, 21:29:49
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

geändert von: 55555 - 02.12.10, 23:37:49

Zitat von Hans:
Das war eine geheime Sache, die lange Zeit wirklich gut geheim gehalten wurde.

Das war nicht geheim, sondern wurde allgemein sogar öffentlich angekündigt. Ich denke das konnte damals jeder grundsätzlich in etwas so wissen wie derzeit die groben Abläufe des heutigen Kolonialsystems.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
02.12.10, 23:37:05
Link
Larsen46
(Asperger Diagnose F84.5)

Ich hab keine Ahnung wieso, viele meinen, das ich gebürtige Ossi bin, auch mein Psychologe war dieser Meinung.

Neugeboren 2010 im *AR

http://loevelarsen12.123hjemmeside.no/386431936
08.05.14, 17:56:53
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 481695
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 148762
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 377278
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.0381 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder