Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
jens
(Autistenbereich)

Möchte hier Nachhilfe Unterricht anbieten in den Sprachen Französisch,Englisch.
15.01.11, 14:30:12
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

Habe diesen Thread jetzt erst entdeckt.
Habe noch keine konkrete Vorstellung, wie und ob das mein Sohn nutzt oder nutzen kann.
Die Idee finde ich super. Ich werde ihm im Lauf des Tages davon erzählen.
Wäre es eine Idee, dass man in diesen Thread über die Wissensgebiete oder Sprachen so eine Art Bibliothek mit Linkhinweis oder Filme ansammelt? Und bei Fragen dazu dann Antworten bekommt?
Mein Sohn mag zum Beispiel die Sendung Galileo gern.
Er hat mir erzählt, das er meist das Erzählte nicht versteht oder nicht hinhören mag. Es ist ihm lieber zuzusehen, was geschieht .
Mehr möchte ich zunächst nicht von ihm erzählen, solange er es nicht selbst möchte.
Ich werde mir überlegen, wie ich als Mutter diesen Thread nutzen kann.
Oft kommen ja doch Fragen und Situationen, die ich nicht beantworten kann. Vielleicht kann ich das hier ja als eine Art Lexikon nutzen.
L.G.
schuschu
24.11.11, 01:18:45
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Was jemand für sinnvoll erachtet, werden wohl auch andere sinnvoll finden? Angebot schadet wohl nie, sofern das Urheberecht durch die Art der Präsentation nicht verletzt wird?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
24.11.11, 11:27:57
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

Zitat von 55555:
Was jemand für sinnvoll erachtet, werden wohl auch andere sinnvoll finden?

Ich habe dich so verstanden, dass du überlegst , ob das ,was jemand als "Wissensangebot" hier reinstellt, weil er es für sinnvoll hält,auch für den Leser sinnvoll ist.
Meintest Du das so?
Wenn ja, dann antworte ich folgendes:
Das weiss ich nicht, ob es für jeden sinnvoll ist.Meine Idee war es, so eine Art Bibliothek anzusammeln und bei Bedarf nochmal nachzufragen.
So wäre zumindest mal ein Anfang für dieses Thema. Das Ganze ist bestimmt auch noch ausbaubar?
L.G.
schuschu
24.11.11, 13:44:53
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

geändert von: 55555 - 24.11.11, 15:00:01

Ich meinte, daß das was jemand sinnvoll findet wohl auch für andere sinnvoll sein wird. Allen recht machen kann man es nie. Also nur zu.

Edit: Im Internet wird es an Wissenssammlungen regelrecht wimmeln, daher könnte es sinnvoller sein erst zu schauen, ob es die Sammlung so ungefähr schon gibt, die man sich vorstellen würde.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
24.11.11, 14:58:22
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

...ich hätte da noch eine Idee,wenn es von Seiten der Forumsregeln aus in Ordnung geht.
Ich bin mit den neuen Rechtschreibregeln nicht sehr vertraut und weiss auch in manchen Fällen nicht , ob da ein Komma hinkommt oder nicht, wann es eine Redewendung. Man könnte meine Texte kopieren und wenn jemand mag, mit Erklärung korrigieren?
24.11.11, 17:03:55
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Wenn jemand sowas üben will, kann man das tun. Die Forenregeln sind bei solchen Ideen wohl auch allgemein nicht das Problem, denke ich.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
24.11.11, 17:35:44
Link
mor
(Autistenbereich)

@Schuschu ich weiß auch nicht alle neuen Rechtschreibregeln. Ich verwende die, die mir vertraut sind. Früher hatte mein Lehrer zu mir gesagt, ich würde Dinge in einen Satz packen und Sollte mehr Punkte machen.

Eventuell stimmt es, ich mache schon viele Klammern und Kommas. Da kann schon mal längere Sätze daraus werden. ;)
24.11.11, 17:40:59
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

Danke mor , für deine Antwort. Es tut gut zu wissen, dass ich da nicht alleine bin.
Es gibt da noch einen Grund weswegen ich das vorgeschlagen habe:
Mein Sohn schreibt gerne in seinem Forum und möcht es gramatikalisch und von der Rechtschreibung richtig haben. Er bittet mich, bevor er Beiträge abschickt, um Hilfe.
Ich möchte einfach besser vorbereitet sein, damit ich fliessender antworten kann. Wenn ich unsicher bin, macht ihn das nervös. Es kostet mich ja keine Kraft, wenn ich in Zukunft durch Durchstöbern in diesem Forum dazulerne und ihm leichter helfen kann.
Liebe Grüsse
schuschu
25.11.11, 16:38:43
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Ich bin da ziemlich gespalten. Einerseits tut mir "falsche Schreibung" auch immer wieder weh. Andererseits ist mir auch sehr bewußt, daß das Vorhandensein einer "Rechtschreibung" eigentlich ein Unding ist, weil Sprache etwas Lebendiges ist, das sich immer weiterentwickelt. "Rechtschreibung" ist ein recht junges Phänomen. Aus dieser Sicht ist "Rechtschreibung" für mich ein Teil der Modeerscheinung alles normen zu wollen, der ich auch erhebliche negative gesellschaftliche Wirkungen zuschreibe.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
25.11.11, 17:37:59
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

Solche Gedanken in diese Richtung wie du es schreibst 55555, habe ich mir auch schon oft gemacht und konnte sie noch nicht richtig greifen.
...dann kommt unbewusst der "Anpassungsmechanismus" doch noch durch, ich habe dann meine Gedanken als abwegig abgetan.Umsomehr freu ich mich über Deinen Impuls.
Ich werde Deinen Beitrag meinen Sohn lesen lssen.
25.11.11, 19:11:55
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 509437
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Rest von "Wie entwickelt sich ein Autist, wenn er mit einer"
260 1428
03.06.11, 23:37:29
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 173198
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.1848 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder