Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Mama
(stillgelegt)

Hallo!
Ich weiß nicht ob dieses Thema hierhin gehört! Wenn dies nicht der Fall ist, bitte verschieben.
In unserem Haus leben Nachbarn, die uns mobben. So wurde am Sylvesterabend gegen 19.30 Uhr die Polizei zu uns geschickt, aufgrund "lauter Musik". (Anmerkung: Für uns ist dies der einzige Tag im Jahr an dem wir dies tun)
Diese Nachbarn besitzen einen Hund, wie wir; allerdings lassen sie Diesen sehr oft allein. Der Hund jault, bellt und winselt dann über mehrere Stunden. Sehr unangenehm für uns, unerträglich für unseren Sohn. Ich habe schon versucht den Nachbarn mitzuteilen, das sie dies verhindern könnten, indem sie den Hund doch einfach mitnehmen. Daraufhin wird die Frau immer sehr unfreundlich.
Das weitaus Schlimmere aber ist, das sie anderen Leuten gegenüber verlauten lassen, daß unser Sohn (Mike) unmöglich ist, verprügelt gehört und sowieso in ein Heim. Für mich ist diese Verhalten unerhört.
Heute morgen nun bin ich diesen Nachbarn begegnet und sagte, sie sollen doch bitte nicht wieder den Hund allein lassen da dies eine Lärmbelästigung sei. Daraufhin wurde ich beschimpft und beleidigt. Ich habe dann gesagt, daß sie Lügner seien. Daraufhin wurde ich noch mehr beschimpft.
Warum? Habe ich mich falsch verhalten? Habe ich sie durch meine Aussage beleidigt?

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
03.01.10, 13:12:47
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von Mama:
Diese Nachbarn besitzen einen Hund, wie wir; allerdings lassen sie Diesen sehr oft allein. Der Hund jault, bellt und winselt dann über mehrere Stunden.


Polizei wegen Lärmbelästigung rufen. Anzeige erstatten. Allerdings ist die Polizei von solchen Nachbarschaftskriegen wenig begeistert, weil es Zivilrecht ist. Sinnvoll ist es, das einem Anwalt zu überlassen. Der braucht zuverlässige Informationen. Schreibt also auf, wann der Hund heult – Anfangs- und Endzeit. Nach Möglichkeit durch Nichtfamilienmitglieder als Zeugen bestätigen lassen.

Zitat:
Daraufhin wird die Frau immer sehr unfreundlich.


Sprich gar nicht mehr mit ihr. Es bringt nichts, höchstens Nachteile.

Zitat:
Das weitaus Schlimmere aber ist, das sie anderen Leuten gegenüber verlauten lassen, daß unser Sohn (Mike) unmöglich ist, verprügelt gehört und sowieso in ein Heim. Für mich ist diese Verhalten unerhört.


Wenn du es beweisen kannst (Zeugen), dann stelle Strafanzeige.

Zitat:
Daraufhin wurde ich beschimpft und beleidigt.


Zeugen? Strafanzeige!

Zitat:
Ich habe dann gesagt, daß sie Lügner seien.


Vorsicht: üble Nachrede oder Beleidigung, wenn du deine Aussage nicht beweisen kannst, was meist schwierig ist. Also schweige stille!

Zitat:
Warum? Habe ich mich falsch verhalten? Habe ich sie durch meine Aussage beleidigt?


Im Sinne des Straf- und Zivilrechts: ja.

Praktisch jede Alltagshandlung hat im deutschen Rechtssystem eine rechtliche Bewertung. Die beste Variante ist, diese zu nutzen. Dazu notierst du dir den Vorfall, z.B.: Beleidigung, Datum, Uhrzeit, Ort, benutzte Worte, Zeuge (möglichst Erwachsene, die nicht zur Familie gehören)
03.01.10, 13:43:05
Link
Mama
(stillgelegt)

Aber warum sind sie so böse? Was haben wir ihnen getan? Ich treffe häufiger auf Menschen, deren Aussagen, Handlungen, deren Art ich nicht verstehe. Meistens gehe ich diesen Leuten aus dem Weg, hierbei kann ich es nicht so einfach. Ich muß verstehen um zu handeln.

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
03.01.10, 13:49:47
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Das wird man manchmal nie erfahren, weswegen Menschen sich so verhalten. Es gibt eben solche Elemente, oft halten sie sich auch noch selbst für die anständigsten Bürger. Nach meiner Einschätzung verhalten sich solche Leute oft auch allgemein so, nicht nur gegenüber einzelnen Personen.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
03.01.10, 14:27:42
Link
[55555]
(Administrator)

geändert von: [55555] - 03.01.10, 14:30:00

Geht es dir hier um Schilderung dieser Problematik an sich oder konkret um Ratschläge, wie du mit diesen Nachbarn selbst gewaltfrei kommunizieren könntest?
03.01.10, 14:29:34
Link
epi04
(Standard)

Hallo,
ich habe zum Glück solche Probleme nicht- bei uns wissen in der Nachbarschaft alle Bescheid und respektieren und achten unsere Tochter.
Bevor Eure Sache Richtung Polizei und/oder Gericht geht:
Habt Ihr Möglichkeiten eines Schlichters? Entweder in der Nachbarschaft oder bei Gemeinden und Städten gibt es doch so etwas auch schon (m.E.).
Viel Glück!
Klaudia
03.01.10, 20:23:39
Link
Mama
(stillgelegt)

Ich habe nicht vor mich an einen Schlichter zu wenden, oder gar an die Polizei. Darum ging es mir auch gar nicht. Ich möchte verstehen! Aber es ist wohl so, 55555, das man das Verhalten mancher Menschen nicht verstehen kann.
Ich kann Dir gar nicht sagen,[55555], warum ich dieses Thema erstellt habe. Es hat mich beschäftigt und mein Kopf war blockiert für andere Dinge, so das es raus musste.

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
03.01.10, 22:08:10
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Könnt Ihr mit Leuten darüber sprechen, die die Situation als Dritte kennen? Z.B. andere Nachbarn?
Manchmal sehen Dritte eine Situation klarer, weil sie das von außen, also unbeteiligt neutraler sehen.
Manchmal sehen es Dritte genauso, haben aber, als Unbeteiligte, bisher nicht gehandelt.
Manchmal sehen Dritte Zusammenhänge, die man, als Beteiligter, nicht erkennt.


Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert.
04.01.10, 00:35:19
Link
Hans
(Autistenbereich)

geändert von: Hans - 04.01.10, 06:00:36

Eine Möglichkeit wäre, den Spieß um zu drehen und zu äussern:
"Der Hund gehöre endlich mal gescheit erzogen, ggf verprügelt, damit er nicht mehr so viel bellt.
Am Besten wäre der Hund sowieso in einem Tierheim untergebracht, da wird sich mehr um ihn gekümmert ... "
Manchen Nachbarn muß man mit entsprechend großem Kaliber vor den Bug schießen,
damit sie wieder ruhig sind.
Sich innerhalb seiner Grenzen aus zu breiten ist ja nichts verwerfliches.
Weiterhin täte ich erst recht ab und zu laute Musik hören,
aber, bei der Gemeinde oder der Polizei die Party anmelden.
Da gibt es in jeder Gemeinde Richtlinien wie oft z. B. einmal im Monat.
Was meinst Du, wie blöd die schauen, wenn die beim Anruf bei der Polizei schon abgewimmelt werden.
Wenn man klein bei gibt, wollen die sich immer mehr ausbreiten
da muß man sich behaupten, sonst geht man unter.
"Wehr Dich, Autist !"
(Mann bin ich jetzt wütend;))
04.01.10, 05:59:38
Link
Mama
(stillgelegt)

Du hast keinen Grund wütend zu sein, Hans.

Diese Nachbarn, von denen ich berichtet habe, sind bei allen Mietern dieses Hauses nicht gerngesehen. Mit den anderen Leuten hier kommen wir gut klar. Alle wissen um Mike´s Art (da Mike morgens mit dem Taxi zur Schule gefahren wird, wurde ich gefragt). Sie akzeptieren uns und das ist sehr entspannend. Wenn ich diese Maßnahmen ergreife und zum "Gegenschlag" aushole, wird die ganze Situation eher einem Tennismatch ähneln. Sehr ermüdent und wohl mit der Grund warum Gerichte überlastet sind. Nein, das ist nicht meine Art. Ich werde diesen Leuten versuchen aus dem Weg zu gehen, bzw. sie ignorieren. Ich habe mal gehört, daß sowas am Besten hilft.
Bezüglich des Hundes, werde ich abwarten, ob sich nun etwas ändert (bezüglich meiner Aussage), ansonsten werde ich mich schriftlich bei diesen Nachbarn beschweren.
Ich glaube, das ist auch eine Art sich zur Wehr zu setzen.

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
04.01.10, 11:31:35
Link
Mama
(stillgelegt)

Nur zur Information, der Hund wird nicht mehr allein gelassen.

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
12.01.10, 06:03:06
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Gut.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
12.01.10, 12:08:16
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 516857
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 178242
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6201
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.063 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder