Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Hyperakusis
(Autistenbereich)

Bei mir gibt es gewisse Probleme in der Motorik aber diese sind nicht so gravierend dass ich handwerklich etc. nichts machen kann, Sport ist nicht so meine Welt. Habe Höhenangst, aber ansonsten hatte ich lange Zeit in einer Firma gearbeitet wo praktisch mehrere handwerkliche Berufe gefragt waren, konnte da sehr gut mithalten, fiel da zumindest vom körperlichen Einsatz nicht weiter auf.

Was ich körperlich gerne gemacht habe ist im Garten meiner Eltern aktiv zu sein, habe mir jede "Saison" diverse Pflanzen gezüchtet, ist kein Handwerk, muss man nicht unbedingt täglich hohen körperlich besonderen Einsatz leisten abgesehen vom Frühjahr und Herbst, aber es hat schon einiges an Zeit in Anspruch genommen, Giessen, Pflege, habe viel beobachtet.

Aber ansonsten hatte ich eigentlich so direkt handwerklich bisher kein Hobby, vorm PC sitze ich gerne, hatte früher in den 80ern schon ein Computer, wurde damals noch kritisch gesehen pernament davor zu sitzen.

Leider haben mich aber auch viele unglückliche Jahre regelrecht antriebslos gemacht. tja

~ fucked beyond repair ~
08.04.09, 02:04:06
Link
akurei
(Autistenbereich)

Jetzt wo das Thema wieder herausgekramt wird, fällt mir folgendes ein: ich hatte einmal ein halbes Jahr Metalverarbeitung i.d. Schule, was noch gar nicht so lange her ist. Im Zuge dessen sollten wir einen Fuß (nicht ganz einfache Form) aus einem Stück Alluminium herausfeilen. Mein Endergebnis beurteilte mein Lehrer damit, dass seine Schüler i.d. Behindertenwerkstatt, i.d. er aushelfe, bessere Ergebnisse lieferten.
08.04.09, 10:14:52
Link
mohi
(Standard)

Zitat von akurei:
Mein Endergebnis beurteilte mein Lehrer damit, dass seine Schüler i.d. Behindertenwerkstatt, i.d. er aushelfe, bessere Ergebnisse lieferten.


Schlimm! Also, man kann ja Menschen "einteilen" in vielerlei "Einteilungen". Eine mögliche solche Einteilung ist:

Es gibt wohl "Anerkenner" und "Nicht-Anerkenner", also d. h., Menschen, die fähig sind, Positives zu sehen in anderen Menschen, und die, die andere nur immer auf das reduzieren, was sie (in ihren Augen!) nicht oder nicht so gut können - und bei dieser REDUZIERUNG bleibt es dann auch.

Und das finde ich so SCHLIMM ... vor allem, wenn dies bei Kindern stattfindet ...

Und vielleicht sollte man einmal sehr gründlich danach fragen, warum REDUZIERER immer "reduzieren" müssen ...

Ich wünsche mir aber auf alle Fälle mehr "ANERKENNER"!


... in a world without fear ...
08.04.09, 10:50:51
Link
Quadriga
(Irrgeleitetes Subjekt)

Zitat:
wie sieht das bei euch aus? sitzt ihr lieber vor dem computer, oder seid ihr gerne auch praktisch/handwerklich tätig?

Sowohl als auch, je nachdem, was ich machen will oder muss.

Zitat:
wenn ihr auch praktisch/handwerklich tätig seid, welche interessen besitzt ihr? was bereitet euch freude oder dient gar der entspannung?

Ich bastle gerne für mich nützliche Dinge, oder Baue Dinge um in ihrer üblichen Funktionsweise, oder früher baute ich auch gerne Fallen, damit ich damit etwas bestimmtes erreiche, was ich mir vorher alles genau überlegte. Ich bin da sehr kreativ geworden und denke dabei immer lösungsorientiert und für mich praktisch. Ich mache es gerne, ob es mir Freude bereitet, kann ich jetzt nicht sagen, ebenso nicht, ob es mich beruhigt. Das müsste ich erstmal an mir genauer beobachten.

Zitat:
oder besteht kein zutrauen in mögliche eigene fähigkeiten?

Nein.

I'm only a unidentifiable broken piece of myself.

-

[Aufgrund eines Kniggeverfahrens zu dauerhafter Sperrung nach Nutzerabstimmung verurteilt, gesperrt, auf Bewährung nach Nutzerentscheid wieder freigeschaltet und nach einem weiterem Regelverstoß nach Verständigung in einem Kniggeverfahren dauerhaft gesperrt, mfg [55555]]
15.06.10, 01:10:37
Link
hjqsra
(Standard)

geändert von: hjqsra - 08.10.19, 09:05:32

Kann auch beides (PC und Handwerk).

Bin handwerklich auch gut wenn ich Zeit, Ruhe und Interesse an einer Tätigkeit finde und es gibt eigentlich nichts, was ich mir nicht zutrauen würde, nur Starkstrom rühre ich nicht an. (Kann schreinern, streichen, bohren, sägen, schwer tragen oder verschieben, teilweise Elektrik, Haare schneiden usw.) In der Schule war ich handwerklich und sportlich eher schlecht, bis auf bei einem Lehrer. Heute arbeite ich in einem technischen Beruf, bei dem es um die Visualisierung, Beschreibung und Vermarktung von Montage-Produkten geht.

Leicht grobmotorisch wirke ich oft in meiner Bewegung. Aber ich tanze dennoch gerne, mag Spiel-Spaß- und Strategie-Sport. Aber für Ballett war ich zu ungelenk. Aber ich kann gut mit Pferden kommunizieren. Und schnell nach dem Auge zeichnen.

Je mehr Leidenschaft ich bei etwas habe, desto mehr macht es mir Spaß. Wenn ein Kleidungsstück angerissen ist, hasse ich das Nähen. Aber die Gestaltung von Räumen, Geschenken, Karten o. sonstigem kann mir viel Selbstvergessenheit bereiten bis hin sich zum übertriebenem Exzess ins Destruktive entladen, wenn es bei einer Sache z. B. auf hohe Geradlinigkeit ankommt und sehr komplex ist. Beispielsweise ein Holzkonstrukt. Das kann dann schon mal durch die Luft fliegen. Wie die Kartenhäuser früher nach dem Zusammenfallen. Aber kaputt geht bei mir selten was und ich stolpere auch selten. Autofahren liegt mir auch. Kochen naja.

Wenn ich vor prüfenden Blicken unbekannter Leute etwas mache oder auch für mich etwas austeste, wonach mir der Sinn nicht wirklich steht, geht das meistens schief.
08.10.19, 00:22:50
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 454641
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 380131
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nichtautismus geht mit faschistischer Veranlagung einher?
117 121583
22.11.08, 19:13:21
Archiv
Ausführzeit: 0.2518 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder