Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 
Autor Nachricht
drvaust
(Autistenbereich)

Ich sehe ein Problem, weil zwischen Gl = gehörlos und Kommunikationsproblemen mit Geräuschempfindlichkeit ein Unterschied ist. Das sind zwar auch akustische Probleme, aber nicht gehörlos. Wie soll man um Ruhe bitten, mit der Begründung gehörlos, das ist schwer zu verstehen.
Meine Großmutter ist schwerhörig mit Hörgeräten. Wenn sich mehrere Menschen unterhalten und/oder laute Hintergrundgeräusche, kann sie kaum etwas verstehen, sie kann sich nur mit einer Person in ruhiger Umgebung unterhalten. Das entspricht ungefähr den Problemen, die viele Autisten mehr oder weniger haben. Meine Großmutter bittet bei lauten Geräuschen deshalb um Ruhe (oder getraut sich nicht). Vor kurzem bekam sie, in freundlichem Ton, die Antwort, nehmen sie doch ihre Hörgeräte heraus.
Wie soll ein Autist erklären, daß er das Merkzeichen Gl hat und Hilfe braucht, obwohl er gut hören kann.

Daß jemand schwerhörig ist, aber Sprache ausreichend hört, könnte am Frequenzspektrum liegen.
Ich habe rechts eine mittlere Innenohrschwerhörigkeit, aber nur im unteren und mittleren Frequenzbereich, da bin ich für menschliche Sprache fast taub. Im hohen Frequenzbereich bin ich rechts überempfindlich, ich empfinde u.a. Soprangesang rechts als schrilles Kreischen und höre Fledermäuse. Links höre ich den mittleren Frequenzbereich überdurchschnittlich, dafür kaum Höhen.
Wenn jemand mindestens mit einem Ohr den mittleren Frequenzbereich gut hört, gibt es wenig Verständigungsprobleme, auch wenn derjenige im übrigen Frequenzbereich taub ist.
21.08.07, 00:01:05
Link
KleinAdlerauge
(Autistenbereich)

Zitat von drvaust:
Ich sehe ein Problem, weil zwischen Gl = gehörlos und Kommunikationsproblemen mit Geräuschempfindlichkeit ein Unterschied ist. Das sind zwar auch akustische Probleme, aber nicht gehörlos. Wie soll man um Ruhe bitten, mit der Begründung gehörlos, das ist schwer zu verstehen.


So wie ich das verstanden hab,geht es nicht darum das Gl-Merkzeichen anzustreben,sondern etwas gleichwertiges für autisten...?!
(Find ich übrigens eine unverschämtheit,was man deiner grossmutter da an den kopf wirft-von wegen hörgerät rausnehmen-schade,dass man in solchen momenten dann nicht so schlagfertig ist und z.B. sagen kann: "ja,Sie haben recht,dann müsst ich ihr ignorantes gerede nicht mitanhören..!)

Musik ist der Klang ungesagter Worte
21.08.07, 00:54:48
Link
Zweiblum
(Autistenbereich)

Zitat von KleinAdlerauge:
das komische ist,dass ich absolut keine verständigungsprobleme mit ihr hab. Die versteht jedes wort von mir-und sie ist erwiesenermassen schwerhörig von geburt an.

Liegt es vielleicht daran, daß sie bei dir besonders gut von den Lippen ablesen kann. Evtl aufgrund einer ansonsten ruhigen Mimik?
Aspies sagt man ja gelegentlich einen "starren Gesichtsausdruck" nach. Ist dies bei der Komunikation mit einem Gehörlosen - hilfreich - ? verwirrt
Na das wär ja mal ein Ding. cool

~~ Dazlious ~~
21.08.07, 07:21:36
Link
Katz007
(stillgelegt)

Nur mal so erwähnen wollte ich: Man nennt mich auch "den Katzenflüsterer". Soll einfach nur heißen, das eigentlich ganz scheue fiehcher die sich von keiner menschenseele streicheln lassen zutrauen zu jemandem finden können der sich besondere mühe gibt.
21.08.07, 08:28:51
Link
KleinAdlerauge
(Autistenbereich)

Zitat von Katz007:
Nur mal so erwähnen wollte ich: Man nennt mich auch "den Katzenflüsterer". Soll einfach nur heißen, das eigentlich ganz scheue fiehcher die sich von keiner menschenseele streicheln lassen zutrauen zu jemandem finden können der sich besondere mühe gibt.


Ich bin auch eine "Franziska von Assisi"
Es kam mal ein hund auf mich zu und ließ sich von mir streicheln-der "besitzer" war ganz erstaunt und meinte,dass er nie auf menschen zugeht...
Zu tieren hab ich absolut einen draht.
Hab 16 jahre mit einer katze zusammengelebt-sie ist bei mir geboren und gestorben-hm,eigentlich ist sie bei der tierärztin gestorben-es ging nicht mehr-sie hat sich so gequält...als sie die spritze bekam,ging kurz darauf eine lampe aus...da wußte ich,dass ihre seele den körper verlassen hat. Sie war mein bester freund!

Vielleicht gibt eine verbindung zwischen allen,die eine andre sprache haben,die die kommunikation erst ermöglicht..?

Musik ist der Klang ungesagter Worte
21.08.07, 11:16:22
Link
Soluna
(Autistenbereich)

Zitat von 55555:
Hast du den Link schon gelesen?


Schade, meine Antwort von gestern wird leider nicht angezeigt. Gut, dann schreib ich sie jetzt so ähnlich nochmal neu. Ich hatte die Meinungen zum Teil gelesen.

Ich finde (wie gesagt) so ein Merkzeichen nützlich, aber kann mir kaum vorstellen, dass ein Gutachter oder jemand anders vom Versorgungsamt darauf eingehen muss, wenn keine explizite Beeinträchtigung in dem Bereich für welches Merkzeichen auch immer vorliegt. Schließlich gehört Autismus zu den sog. "seelischen" Behinderungen, nicht zu den körperlichen. Bürokratie halt...

21.08.07, 17:39:22
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Wo hattest du eine Antwort geschrieben? Ich strebe wie gesagt eine Änderung der Bewilligungsgrundlagen an.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
21.08.07, 18:13:28
Link
Katz007
(stillgelegt)

Zitat:
Ich strebe wie gesagt eine Änderung der Bewilligungsgrundlagen an.


hm, weißt du/ihr schon an wen ihr euch da wenden müsst und was ihr evtl. benötigt (ärzte oder anwälte).

also ich habe nicht wirklich einen plan wie weit ihr seit oder was da genau gemacht werden muss, ich denke aber für eine gesetzesgrundlagenänderung bedarf es guter organisation.

wie könnte man euch wenn/wann/wie unterstützen?

21.08.07, 18:52:45
Link
Katz007
(stillgelegt)

Seit ihr euch im klaren um wie viel Knete es da evtl. für Krankenkassen oder sonst was gehen könnte? Also wie gesagt, die Idee finde ich ja gut, aber da haut ihr schon ordentlich zu finde ich. Geld regiert die Welt und so...
21.08.07, 19:01:41
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von Katz007:
hm, weißt du/ihr schon an wen ihr euch da wenden müsst und was ihr evtl. benötigt (ärzte oder anwälte).

Darum geht es hier nicht, sondern um die Frage wie es am sinnvollsten wäre. Das andere kommt danach. Bitte beides auseinanderhalten.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
21.08.07, 19:22:11
Link
Katz007
(stillgelegt)

geändert von: Katz007 - 21.08.07, 19:54:20

ok, ihr seit noch am anfang schätzungsweise.

ich weiß das es tinutus gibt, der nicht immer vorhanden ist und von seiner ausprägung schwankt. hatte ich schon gepostet. ein andere vergleich fällt mir momentan auch nicht ein.

EDIT: Und überhaupt: Ein gerichtlicher Vergleich scheint mir am sinnvollsten für den Anfang.
21.08.07, 19:52:46
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1100295
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 657062
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 487049
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.6621 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder