Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Dort lesen, dort oder hier schreiben. Threadverbot für uppsdaneben.

Ich denke soetwas in der Art müsste passieren, das Merkzeichen GL ist ein Muster dessen was Autisten fehlt. Eine solche klare Mindestnorm könnte eine große Erleichterung in Verfahren gegenüber dem Versorgungsamt werden. So wie es jetzt ist, geht es nicht weiter finde ich.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
20.08.07, 13:32:34
Link
Soluna
(Autistenbereich)

Finde ich auch. In der letzten Zeit ärgere ich mich immer mehr darüber, wie empfindlich meine Ohren geworden sind. Ich fühle mich nirgendwo mehr wohl und schlafe nachts kaum. Merkwürdigerweise habe ich keine Probleme damit z.B. zu Konzerten zu gehen, wo doch die Musik besonders laut ist. Der Applaus des Publikums macht mir dort, aber auch sonst allerdings zu schaffen. Sonst stören mich die Geräusche beim Schlafen und in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie sonstigen Einrichtungen wie Kino oder Theater. Daher wäre ich von einem solchen Merkzeichen begeistert.

Ich halte es aber leider für unwahrscheinlich, dass Autisten es erhalten könnten, da bei den meisten das Gehör besonders gut ausgeprägt ist und daher der Grund für das Merkzeichen GL (Gehörlosigkeit) wegfällt.
20.08.07, 21:19:08
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Hast du den Link schon gelesen?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
20.08.07, 21:24:46
Link
Katz007
(stillgelegt)

Ob das realisierbar ist weiß ich nun wirklich nicht. Für mich scheint dies ein bisschen zu sehr die Lücken der Gesetzgebung "ausgehebelt", jedenfalls zu sehr das eine Umsetzung tatsächlich möglich wäre. Meines Wissensstandes nach stehen Sozialarbeiter bei Bedarf auch zur Seite, wenngleich eine Inanspruchnahme nicht immer einfach ist.

Zitat:
Es gibt Überlegungen aus der Interessensvertretung von Autisten für Autisten eine Initiative zu unternehmen Autisten in die Gruppe derer aufzunehmen, die zum Erhalt des Merkzeichens GL berechtigt sind


Bisher eine Idee, oder schon mehr? Was genau ist denn diese Interessenvertretung?

Gruß Ralf
20.08.07, 22:51:59
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Aspies e.V. ist der größte deutsche Interessensverein von Autisten.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
20.08.07, 22:54:25
Link
Katz007
(stillgelegt)

Ok, jedenfalls wäre es schön wenn ihr teilerfolge hättet.
20.08.07, 22:58:41
Link
KleinAdlerauge
(Autistenbereich)

Zitat von 55555:
Ich denke soetwas in der Art müsste passieren, das Merkzeichen GL ist ein Muster dessen was Autisten fehlt.


Also wenn meine empfindlichkeit gegenüber von geräuschen noch schlimmer wird (und die nimmt meiner meinung nach zu),dann könnte ich mir gut vorstellen,dass man irgendso ein merkzeichen gut brauchen kann...mal salopp ausgedrückt.

Musik ist der Klang ungesagter Worte
20.08.07, 23:10:42
Link
Katz007
(stillgelegt)

also eine gute sache wäre es sicher. und aus jeder idee kann etwas werden wenn man es richtig anstellt und argumente hat.
20.08.07, 23:19:32
Link
KleinAdlerauge
(Autistenbereich)

Zitat von Soluna:
Finde ich auch. In der letzten Zeit ärgere ich mich immer mehr darüber, wie empfindlich meine Ohren geworden sind... Merkwürdigerweise habe ich keine Probleme damit z.B. zu Konzerten zu gehen, wo doch die Musik besonders laut ist...


Das geht mir haargenau so! Ich denke das liegt nicht nur am hören selbst,sondern an der komplexität zwischen hören und empfinden. Musik ist ja was besonders schönes. Mir kann es da oft nicht laut genug sein...wenn sie mir gefällt!

Ich hab eine schwerhörige nichte,die ist jetzt 9 jahre-das komische ist,dass ich absolut keine verständigungsprobleme mit ihr hab. Die versteht jedes wort von mir-und sie ist erwiesenermassen schwerhörig von geburt an. Das ist mir ein rätsel. (Ok,das gehört jetzt nicht hierhin,sorry)

Musik ist der Klang ungesagter Worte
20.08.07, 23:21:20
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von KleinAdlerauge:
Ich hab eine schwerhörige nichte,die ist jetzt 9 jahre-das komische ist,dass ich absolut keine verständigungsprobleme mit ihr hab. Die versteht jedes wort von mir-und sie ist erwiesenermassen schwerhörig von geburt an. Das ist mir ein rätsel. (Ok,das gehört jetzt nicht hierhin,sorry)

Das ist ja interessant. Hast du einen Erklärungsansatz? Andere Menschen versteht sie schwer? Was für eine Art Schwerhörigkeit ist das?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
20.08.07, 23:26:54
Link
Katz007
(stillgelegt)

Wie ist das bei Tinnitus?
20.08.07, 23:40:08
Link
KleinAdlerauge
(Autistenbereich)

Zitat von 55555:
Zitat von KleinAdlerauge:
Ich hab eine schwerhörige nichte,die ist jetzt 9 jahre-das komische ist,dass ich absolut keine verständigungsprobleme mit ihr hab. Die versteht jedes wort von mir-und sie ist erwiesenermassen schwerhörig von geburt an. Das ist mir ein rätsel. (Ok,das gehört jetzt nicht hierhin,sorry)

Das ist ja interessant. Hast du einen Erklärungsansatz? Andere Menschen versteht sie schwer? Was für eine Art Schwerhörigkeit ist das?


Oh,äh keine ahnung-gibts da verschieden arten? Also sie trägt so ein hörgerät-meine schwester meint,dass sie einen anschauen muss-das sei besser-aber das vergesse ich dann..
Ich weiss nicht,ich glaub meine nichte und ich sind irgendwie aus dem selben holz geschnitzt-die fährt sogar auf die gleichen sachen ab,wie ich-und sie hat genau so eine art wie ich...immer so `hans-guck-in-die-luft` und tausend sachen machen wollen-ihr zimmer voll mit allem möglichen krempel-und immer abgelenkt durch irgendwas,was es zu sehen gibt.Da könnt ich schon wieder romane drüber schreiben..
Aber ne wirkliche erklärung hab ich eigentlich nicht.
Vielleicht ist sie nicht so gestresst,wenn ich mit ihr rede-oder ich merke nicht,wenn sie gar nicht antwortet.
Ich muss dazu sagen,dass ich sie nicht sehr oft sehe,weil sie weit weg wohnen-aber trotzdem,ich hab da nie ein problem gesehn-mit der verständigung.
Ich versteh mich mit meiner tante auch besser,als mit meinen eltern-sie ist blindenschullehrerin-oder sie es-ist jetzt pensioniert.
Vielleicht ist es einfach der verwandtschaftsgrad,der eine leichtere verständigung möglich macht,als es bei eltern und kindern der fall ist..
Mit der art der sh werd ich mal nachfragen.

Musik ist der Klang ungesagter Worte
20.08.07, 23:52:58
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1091384
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 652254
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 484843
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.7151 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder