Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 

Tier-/Totalbefreiungskongress:

original Thema anzeigen

 
21.07.13, 12:24:00

schuschu

http://tbk2013.org/

"Wenn sich interessierte Neue und erfahrene „alte Hasen“ der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung mit Aktiven anderer gesellschafts- und herrschaftskritischer, emanzipatorischer Bewegungen treffen – wird das dann eine bunte Sammlung unterschiedlichster Workshops und Aktivitäten? Das kommt auf Euch, die Teilnehmenden, an! Damit der Kongress sich jedoch nicht in Beliebigkeit verläuft, sondern auch inhaltlich seinem postulierten Konzept gerecht wird, gibt es thematische Schwerpunkte, die sogenannten Themenstränge, mit vorbereiteten Workshops:"

"Diskriminierungsfreie Inklusion
-------------------------------
Alle Teilnehmenden? Alle! Ob jünger oder älter, in Gebärdensprache oder mit Braillezeile kommunizierend, mit Kind, Hund, Rollstuhl oder speziellem Diätplan – niemand soll sich als Teilnehmer_in zweiter oder dritter Klasse fühlen. Besondere Bedürfnisse wollen wir weitestmöglich berücksichtigen und nötige Unterstützung solidarisch sicherstellen. Damit die Beteiligung auch vom Einkommen unabhängig ist, sind Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung frei und werden durch Spenden finanziert (siehe unten)."

gesehen hier: http://tbk2013.org/index.html#konzept

obs denn dann tatsächlich inkludiert möcglicjh ist..wer weiss..hat jemand interesse dran teilzunehmen? wäre ja interessant zu erfahren, ob die teilnahme an den workshops auch per email oder schriftlich berücksichtig wurde.

das thema selbst hört sich schon interessant an..ich denke dabei an eine mögliche zusammenarbeitz mit der ESH..so zumnindest meine gedanekn die mir grad dazu kamen,.

mag einer von euch mal wegen teilnahme qauch ion schrifgtlicher art oder per livestreaM nachfragen?
22.07.13, 23:04:25

Perunica

Es klingt spannend.
Wenn aber so viele aufeinander sind, wird es evtl. unübersichtlich.
Dann bin ich irgendwann sehr überfordert.

Ich habe eben eine Mail geschrieben, wo ich wg. barrierefreier Teilnahme an Workshops nachgefragt habe.
Sobald ich eine Antwort habe, stelle ich sie hier ein.
22.07.13, 23:43:28

schuschu

cool..bin gespannt
23.07.13, 21:46:02

Perunica

Bis jetzt habe ich noch keine Antwort erhalten.
24.07.13, 14:35:17

Perunica

Ich habe jetzt Antwort bekommen und stelle diese hier mal ein.
Hoffentlich besteht wirklich Interesse.
Denn es wäre toll, wenn NA's + A's echte Inklusion schaffen wollen.
Es geht nur gemeinsam.

Hallo Jörg,


vielen Dank für Deine Antwort.


Ich werde diese Mail in folgendes Forum kopieren: http://autismus.ra.unen.de/board.php?id=108

Von dort habe ich auch Euren Aufruf gelesen.


Hilfe und Rat könnte von hier kommen: http://auties.net/ueber_uns


Ja, für uns Autisten bedeutet Inklusion eine schriftliche Teilnahmemöglichkeit

bzw. mittels Webcam an Workshops-Diskussionen teilnehmen zu können.

Es wäre sehr schön für alle Interessierten, wenn es wirklich funktioniert.

Viele Grüße
----------------------------------------------------------------------------------------------

Gesendet: Mittwoch, 24. Juli 2013 um 01:05 Uhr
Von: TBK-Orga-Team <tbk-orga@riseup.net>
An:
Betreff: Re: barrierefreier Zugang für Autisten


Sehr geehrte Frau (Klarname gelöscht)
wir haben die Anregung aufgenommen und werden unser Möglichstes tun, dies umzusetzen, u. a. indem wir fachkundige befreundete Gruppen/Vereine um Hilfe bitten. Inklusion hieße in dem Fall ja: Teilnahme von Ferne _mit_ Interaktionsmöglichkeit, also _mit_ der Möglichkeit, sich an Workshopdiskussionen zu beteiligen, richtig?

Kennen Sie/kennst Du Einrichtungen, Gruppen, Einzelne, die uns dabei mit spezieller Kompetenz und/oder Technik unterstützen könnten, die wir um Rat fragen könnten o. ä.? Vielleicht auch einfach ein Video, oder einen Text, wo man sich eine entsprechende Umsetzung ansehen/durchlesen könnte?

Ich bin zuversichtlich, dass wir etwas Geeignetes hinkriegen.

Solidarische Grüße
Jörg vom TBK-Orga-Team


Perunica schrieb:



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe voller Freude gelesen, dass Sie "Diskriminierungsfreie Inklusion" bei Ihren Workshops anbieten.

Ist es möglich, an den Workshops per Mail oder Livestream teilzunehmen?

Das wäre für Autisten eine wirkliche Inklusion.

Ihr Tiertotalbefreiungskongress ist in dem Forum für Autisten u. interessierten Zeitgenossen verlinkt und hat durchaus Interesse geweckt.

Auf eine baldige Antwort wartend und mit freundlichen Grüßen


24.07.13, 17:09:31

55555

Die Livestream-Rückchat-Lösung funktioniert nur sicher bei einem eingespielten Personenkreis. Bei Arbeitsgruppen, die intensiver zusammenarbeiten wollen, reicht die Lösung oft nicht aus (siehe den Artikel zu Barrieren bei Gremienarbeit).
24.07.13, 18:29:04

schuschu

55555, wie dann? eine idee?
25.07.13, 20:25:08

55555

Das ist allgemein noch eine nicht endgültig gelöste Frage, weil letztenendlich Beispiele gelungener durchgehender Barrierefreiheit bei "gemischten Seminaren" fehlen. Immerhin fällt bei solchen Veranstaltungen wie dieser hier der Faktor politischer Ausgrenzungs-Machtspielchen weg, da es nicht um irgendwelche Beschlüsse geht in denen verschiedene Interessen einfließen.
25.07.13, 22:04:32

schuschu

heisst konkret, es besteht durchaus interesse?

wer im forum wäre noch interessiert an einer schriftlichen teilnahme?

dass es noch keine endgültige gelöste frage ist, heisst ja nicht, dass man es deshalb erst gar nicht versucht?..man kann ja im laufe des geschehens barrieren abbauen, wenn noch welche vorhanden?...es wäre zumindest ein aktiver erstversuch?..ein lernen?

die antwort von dem organisator finde ich aufgeschlossen..auch wenn er noch nicht weiss wie, aber er ist aufgeschlossen..und totalbefreiung hört sich gut an..es geht ja nicht nur umn befreinung der tiere!
26.07.13, 13:13:04

Perunica

Zitat von 55555:
Das ist allgemein noch eine nicht endgültig gelöste Frage, weil letztenendlich Beispiele gelungener durchgehender Barrierefreiheit bei "gemischten Seminaren" fehlen.


Aber es wäre ein Versuch wert.
Ich finde, das die Antwort des Organisators positiv klingt.
31.07.13, 14:07:43

Perunica

So, ich bin wieder angeschrieben worden.
Ich kopiere den Text mal rein:

Hallo ...,
wir wissen noch nicht genau, in welcher Qualität wir es hinkriegen, aber es wird Livestreams mit Chatanbindung während des Kongresses geben. Wir kündigen die Details heute vor 17 Uhr (also vor Beginn) auf der Website http://tbk2013.org/ an.
In dem Forum hab ich nichts zum TBK gefunden. Ist das in einem besonders geschützten Bereich?
Liebe Grüße
Jörg
31.07.13, 15:40:49

drvaust

Zitat:
In dem Forum hab ich nichts zum TBK gefunden. Ist das in einem besonders geschützten Bereich?
Das ist zwar schwer zu finden, unter '/ Sonstige Forenbereiche / Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen /', aber öffentlich zugänglich.
Direktlink: http://autismus.ra.unen.de/topic.php?id=6163&
Könntest Du das gelegentlich mitteilen?
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder