Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 

Mögt ihr Menschen?

original Thema anzeigen

13.06.06, 16:49:56

Goldloeckchen

Mögt ihr Menschen?
Sheila**
27/05/2006 11:24

Hallo,

ich gebe zu, dass ich Menschen bis auf wenige Ausnahmen nicht mag. Sie machen mich manchmal mit ihren komplizierten Innenleben wahnsinnig und genau deshalb halte ich mich möglichst von ihnen fern. Ich kann ihre Verhaltensweisen meistens schlecht nach vollziehen bei der Vielfalt der Charaktere auch wenn ich die geborene Analytikerin bin aber wahrscheinlich wird es mir gerade dadurch meistens zuviel und ich verspühre einen Fluchtimpuls.

LG

Sheila
13.06.06, 18:49:39

Wursthans

RE: Mögt ihr Menschen?
_OO_
27/05/2006 13:27

Ich finde Menschen faszinierend. Ob ich sie mag hängt von der Definition des Begriffs "mögen" ab.
13.06.06, 18:49:58

ZalamO

RE: Mögt ihr Menschen?
Tuxine
28/05/2006 08:56

Generell nicht, einzelne Exemplare schon. Das liegt bei mir aber nicht daran, dass ich sie nicht verstehe, mit Interpretation von Mimik, Körpersprache etc. habe ich eigentlich keine Probleme, sondern mit meiner Erfahrung. Wenn ich die mit einem Wort zusammenfassen müsste, wäre es "Enttäuschung".
13.06.06, 23:52:21

Goldloeckchen

RE: Mögt ihr Menschen?
Sheila**
28/05/2006 12:40

Ja, Tuxine, so ähnlich sind auch meine Erfahrungen. Mit nonverbaler Kommunikation habe ich schon meine Probleme zumindest wenn´s subtiler wird als Lachen, Lächeln und Weinen aber das "nicht mögen von Menschen" hat bei mir dennoch damit nichts zu tun sondern ich würde es genau wie du als Resultat vieler Enttäuschungen bezeichnen aber auch die Gesamtheit der (un)menschlichen Taten ist für mein Denken verantwortlich. Ich glaube viele NA´s betrachten die Menschheit aus einer neutraleren Perspektive weil sie sich als Bestandteil der gesamten Menschheit sehen. Rational nach vollziehbar da sie zoologisch zur selben Gattung gehören aber rein emotional kann ich mich nicht so recht damit identifizieren.


Geändert von Sheila** am 28.May.2006 14:12
15.06.06, 23:42:26

arlette

ich mag menschen, wenn ich meine arbeit tu (sowas wie coach für leute in eher schwierigen situationen). ich kann immer wieder staunen über die wahnsinnigen ressourcen und die stärken, die menschen mitbringen, auch wenn die bedingungen total beschissen waren (darf man in diesem forum dieses wort schreiben?..).

ich bin privat eher misantroph. wenige leute, zu denen ich - in meiner sichtweise - einen sehr engen kontakt habe, die ich jedoch sehr selten sehe. menschenanhäufungen machen mich total aggressiv, weil es mir zuviel wird. ich denke, ich suche mir die perlen raus, die mir gefallen. das sind meist eher die einzelgänger, die stur sind, jedoch eine idee oder ein interesse haben, das mir gefällt.
15.06.06, 23:46:52

Goldloeckchen

Zitat:
wenn die bedingungen total beschissen waren (darf man in diesem forum dieses wort schreiben?..).


Wieso denn nicht? Werde dich schon nicht editieren ;)
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder